crociere.de - Costa Crociere & MSC Crociere Kreuzfahrten



MS Deutschland - Norwegische Fjorde, Nordkap, Island 2018

Mi 25.07 Bremerhaven Deutschland Ankunft Abfahrt 18:00
       
Bremerhaven, Großstadt an der Nordsee, ist mit dem Überseehafengebiet eine der größten europäischen Hafenstädte und ein wichtiges Exportzentrum Deutschlands. Besuchen Sie hier zahlreiche Museen oder Attraktionen wie z.B. das Deutsche Auswanderhaus und das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost .

Do 26.07 Erholung auf See Ankunft Abfahrt
       
Heute erleben Sie einen herrlichen Tag auf See. Erkunden Sie doch Ihr Kreuzfahrtschiff einmal genauer und lernen Sie alle Annehmlichkeiten kennen, die es Ihnen bietet. Oder Sie lassen sich einfach in einem Liegestuhl am Swimming-Pool die frische Seeluft um die Nase wehen. Und wer´s sportlich mag, kann das Fitness-Center besuchen - Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.

Fr 27.07 Erholung auf See Ankunft Abfahrt
       
Heute erleben Sie einen herrlichen Tag auf See. Erkunden Sie doch Ihr Kreuzfahrtschiff einmal genauer und lernen Sie alle Annehmlichkeiten kennen, die es Ihnen bietet. Oder Sie lassen sich einfach in einem Liegestuhl am Swimming-Pool die frische Seeluft um die Nase wehen. Und wer´s sportlich mag, kann das Fitness-Center besuchen - Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.

Sa 28.07 Heimaey Passage/ Island Ankunft 15:00 Abfahrt 21:00
       
Die Insel Heimaey befindet sich südlich von Island. Sie ist die einzig ständig bewohnte Insel der Inselgruppe Vestmannaeyjar. Genießen Sie von Bord aus die Landschaft der Insel.

So 29.07 Hafnarfjördur (Reykjavik) Island Ankunft 08:00 Abfahrt 19:00
       
Die Stadt Hafnarfjörður liegt an der Küste des gleichnamigen Fjords. Kleinere Seen auf dem Gemeindegebiet sind der Ástjörn und der Hvaleyrarvatn. Dank der günstigen Lage hat die Stadt eine lange Besiedelungsgeschichte zu verzeichnen. Im Mittelalter war sie Zankapfel zwischen den Engländern und Kaufleuten der deutschen Hanse. Auch die Dänen erkannten und nutzten die günstige Lage und den Hafen für den In- und Export. Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts war der Fischfang der wichtigste Erwerbszweig. Im Stadtzentrum fallen die vielen Lavahügel auf, um die man sorgsam herumgebaut hat. Hafnarfjörður gilt nämlich auch als ein Zentrum des Elfenglaubens, dem Umfrageergebnissen zufolge erstaunlich viele Isländer anhängen. So sind viele Leute davon überzeugt, dass diese Lavahügel von Elfen bewohnt wären, deren Behausungen es zu schützen gelte.Im Stadtzentrum befindet sich die Parkanlage Víðistaðatún, in der sich ein Skulpturenpark mit Werken isländischer und internationaler Künstler befindet. Das etwas unauffällige Wahrzeichen der Stadt, der Leuchtturm, wurde um 1900 erbaut und steht heute inmitten eines Wohngebietes.

Mo 30.07 Isafjord Island Ankunft Abfahrt
       
Isafjord, auch Isafjördur genannt, bettet sich harmonisch mit seinen wellblechgedeckten Holzhäuschen in die grüne Fjordlandschaft inmitten zerklüfteter Tafelberge ein und bietet einen Anblick, der seinesgleichen sucht.

Mo 30.07 Isafjørdur Island Ankunft 10:00 Abfahrt 18:00
       
Isafjørdur ist ein großer Fischereihafen im Nordwesten Irlands. Hier findet man neben einer eindrucksvollen Landschaft zahlreiche Naturschönheiten.

Di 31.07 Eyjafjord Island Ankunft Abfahrt
       

Di 31.07 Akureyri Island Ankunft 08:00 Abfahrt 17:00
       
Die Stadt und Gemeinde Akureyri ist nach Reykjavík, und dessen beiden Vororten Kópavogur und Hafnarfjörður die viertgrößte Stadt Islands. Akureyri liegt am Ufer des weit ins Land hineinreichenden Fjords Eyjafjörður und des Flusses Glerá. Die Stadt liegt nur rund 50 Kilometer südlich des Nördlichen Polarkreises, der über die von dort aus mit Bus und Fähre erreichbare Insel Grímsey verläuft. Die Stadt eignet sich gut als Ausgangspunkt zu anderen Sehenswürdigkeiten im Norden Islands, etwa zu den Wasserfällen Aldeyjarfoss und Goðafoss sowie zum See Mývatn mit seinen vulkanischen Erscheinungen und nach Húsavík zur Walbeobachtung. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Akureyris Kirche, Nonnahús und andere Dichterwohnungen, das Kunstmuseum Akureyri und der Botanischer Garten Akureyri.
Ausflugsprogramm (Änderungen vorbehalten)
Ausflugsbezeichnung Dauer
Godafoss und Laufás
ca. 4 Stunden
Zunächst fahren Sie zum Godafoss, dem \"Wasserfall der Götter\", einem der schönsten Wasserfälle Islands. Von hier aus fahren Sie durch ein mit Buschwald bewachsenes Tal zum Heimatmuseum Laufás. In diesem aus dem 19. Jh. stammenden Torfgehöft sind alte Gebrauchsgegenstände aufbewahrt. Der Besuch vermittelt einen Eindruck vom Leben auf einem Großgehöft bis ins letzte Jahrhundert. Danach Rückfahrt nach Akureyri, Hauptstadt Nordislands, mit Besuch des Botanischen Gartens.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2014)

Preis: 49,- €
 
Mývatn und Godafoss
ca. 5,5 Stunden
Von Akureyri, der größten Stadt Nordislands, fahren Sie zum Godafoss, dem \"Wasserfall der Götter\". Er erhielt seinen Namen nach der Christianisierung Islands, als ein Häuptling seine Götzenbilder in den Wasserfall warf. Weiter geht es zum See Mývatn, im Frühjahr Brutplatz der verschiedensten Entenarten. Im umliegenden Gebiet befinden sich Zeugen vergangener und neuzeitlicher vulkanischer Aktivitäten. Faszinierend sind die Pseudokrater bei Skútustadir und die bizarren Lavaformationen in Dimmuborgir. Brodelnde Schlammquellen bei Námaskard zeigen, welche Kräfte unter der Erde schlummern. Auf direktem Weg fahren Sie danach nach Akureyri zurück. Kaffeepause unterwegs.

Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)
Preis: 69,- € p. P.
 
Godafoss und Walsafari
8,5 Stunden mit Bus/Boot/Essen
Von der Hauptstadt Nordislands, Akureyri, fahren Sie nach Husavík und steigen in Ihr Ausflugsboot um. Sie beginnen mit Ihrer 2,5-3stündigen Walbeobachtung. Es gibt keine hundertprozentige Garantie, Tiere zu sehen, allerdings ist die Chance gerade in dieser Region sehr groß. Zwergwale, Delphine, Finnwale, Buckelwale und sogar das größte Säugetier der Welt, der Blauwal, sind in den letzten Jahren häufig gesehen worden. Nach der Bootsfahrt besuchen Sie in Husavik das Walzentrum, welches umfassend über die Meeressäuger informiert. Die Rückfahrt führt zu einem der schönsten Wasserfälle Islands, Godafoss, dem \"Wasserfall der Götter\". Er erhielt seinen Namen nach der Christianisierung Islands. Auf dem Rückweg kurze Panoramafahrt durch Akureyri. Mittagessen unterwegs.

Bitte beachten: Die Boote zur Walbeobachtung sind, je nach Teilnehmerzahl, unterschiedlich groß und nicht exklusiv für Phoenix Reisen reserviert. Mitnahme einer Regenjacke empfohlen.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2014)

Preis: 155,- € p. P.
 
Baden in Mývatn
ca. 5 Stunden
Angesiedelt im Herzen Nord-Ost-Islands, etwa 105 km südlich des Polarkreises, gehören der Mývatn-See und seine Umgebung zu Europas wertvollsten Naturschätzen. Über Jahrhunderte von wiederholten Vulkanausbrüchen und seismischer Aktivität geformt, bietet die Landschaft rund um den See einen spektakulären Blick auf Lava, Krater und Höhlenformationen. Mit der Eröffnung im Juni 2004 wurden die einfach ausgestatteten Naturbäder von Mývatn eine zusätzliche Attraktion der Gegend. Durch die einzigartige Mischung aus Mineralien, Silikaten und geothermalen Mikroorganismen hat das wohltuende Wasser der Mývatn-Naturbäder gleichermaßen guten Einfluss auf Haut und Geist und vermittelt das Gefühl von Wohlbefinden. Während der Rückfahrt nach Akureyri kurzer Stopp beim Wasserfall Godafoss.

Bitte beachten: Schließfächer vorhanden. Handtuch und Badesachen nicht vergessen. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2014)

Preis: 85,- € p. P.
 
Island zu Pferd
ca. 2 Stunden
Wagen Sie den Ritt auf einem Islandpferd. Die Einfuhr anderer Pferdearten ist in Island verboten, um die Reinrassigkeit zu erhalten. Das niedrige Stockmaß von 130-145 cm brachte dem Pferd den Beinamen Islandpony ein, es handelt sich jedoch um eine zwar kleine, aber sehr vielseitige und robuste Pferderasse. Dank des kräftigen Körperbaus können Islandpferde auch von Erwachsenen geritten werden. Zusätzlich zu den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp verfügt das Islandpferd über die genetisch fixierten Gangarten Tölt und Pass. In der Geschichte der Isländer wurde die Rasse als Reit- und Lasttier eingesetzt. Ein Bus bringt Sie zu einem Reitstall. Geführter Ausritt über eine vorgegebene Route von etwa einer Stunde. Anschließend Bustransfer zurück zum Schiff.

Bitte beachten: Mindestalter 8 Jahre. Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Einen Reithelm erhalten Sie vor Ort. Auch geeignet für Reitanfänger. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2014)

Preis: 59,- € p. P.
 
Flug zur Insel Grimsey am Polarkreis
ca. 3 Stunden
Während des Fluges (etwa 30 Min.) mit einer zweimotorigen Propellermaschine zur Insel Grimsey genießen Sie die eindrucksvolle Aussicht auf Akureyri, den Inselfjord und die umliegenden Berge. Nicht nur wegen ihrer Lage am Polarkreis, sondern auch wegen ihrer reichen Vogelwelt ist Grimsey, das lange Jahre als unbewohnbar galt, heute ein beliebtes Ausflugsziel. Unter fachkundiger Führung unternehmen Sie einen interessanten Rundgang zu den Vogelfelsen. Mit etwas Glück sehen Sie auch Papageientaucher. Wer den kleinen Hügel der Insel besteigt, wird mit einer fantastischen Aussicht auf die Steilküste belohnt, auf der zur Brutzeit im Sommer Millionen Seevögel zu sehen sind. Nach diesen außergewöhnlichen Eindrücken fliegen Sie zurück nach Akureyri. Kurzer Transfer zurück zum Schiff.

Bitte beachten: Warme Kleidung und Handschuhe werden empfohlen. Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Durchführung wetterabhängig. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 220,- € p. P.
 

Mi 01.08 Jan Mayen Passage Ankunft Abfahrt
       
Jan Mayen ist eine Insel nordöstlich von Island mit arktischen Klima. Zahlreiche Vogelarten sowie Walrosse und Polarfüchse sind hier anzutreffen.

Do 02.08 Erholung auf See Ankunft Abfahrt
       
Heute erleben Sie einen herrlichen Tag auf See. Erkunden Sie doch Ihr Kreuzfahrtschiff einmal genauer und lernen Sie alle Annehmlichkeiten kennen, die es Ihnen bietet. Oder Sie lassen sich einfach in einem Liegestuhl am Swimming-Pool die frische Seeluft um die Nase wehen. Und wer´s sportlich mag, kann das Fitness-Center besuchen - Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.

Fr 03.08 Honningsvåg Norwegen Ankunft 17:00 Abfahrt 23:00
       
Das Städtchen Honningsvåg mit 2800 Einwohnern liegt nur etwa 40 Kilometer vom Nordkap und weniger als 2.000 Kilometer vom Nordpol entfernt. Lassen Sie sich am Nordkap, dem nördlichsten Punkt Europas, von der Mitternachtssonne verzaubern.

Sa 04.08 Tromsø Norwegen Ankunft 13:00 Abfahrt 19:00
       
Die größte Stadt Nordnorwegens, auch Paris des Nordens genannt, ist eine lebendige Metropole mit reichhaltigem Kulturangebot und Geschichte. Sehenswert sind das Erlebniszentrum, in dem man sich über die Polarregion und die Barentsee informieren kann, das Polarmuseum sowie Kirchen, Museen und Galerien. Die Stadt verfügt über ein großes zusammenhängendes Ensemble historischer Holzhäuser.

So 05.08 Raftsund Norwegen Ankunft Abfahrt
       
Der Raftsund ist die Wasserstraße zwischen Lofoten und Vesterålen. Entlang des Sundes liegen mehrere Häuser und ehemalige Handelsplätze, die zumeist nach dem Ausbau des Straßennetzes ihre einstmals zentrale Lage und Funktion verloren haben. Die Natur entlang des Raftsundes ist dennoch ein großes Erlebnis. Besonders eindrucksvoll ist der Trollfjord. Der Raftsund wird im Norden von der Raftsundbrücke überspannt, die ein Teil der Festlandsverbindung der Lofoten ist.

So 05.08 Stokmarknes Norwegen Ankunft 07:00 Abfahrt 13:00
       
Stokmarknes ist eine kleine Stadt auf der Inselgruppe Vesterålen in Nordnorwegen. Gewissermaßen als Wahrzeichen kann man die beiden hohen Brücken ansehen, die direkt von der Stadt aus die Europastraße 10 über die Inseln Langøya und Hinnøya mit dem Festland verbindet. Touristischer Anziehungspunkt ist das Hurtigruten-Haus, das neben einem Hotel im Stil eines Fahrgastschiffes auch das Hurtigrutenmuseum mit dem ausgemusterten Schiff MS Finnmarken beherbergt. Stokmarknes gilt als Geburtsort der Hurtigruten, da dort 1881 Richard With die Vesterålen Dampfschifffahrtsgesellschaft gründete. Entsprechend ist es auch heute noch eine der Hafenstationen der Linienroute.

So 05.08 Svolvær Lofoten/ Norwegen Ankunft 19:00 Abfahrt 23:00
       
Svolvær ist eine Stadt in Norwegen sowie die größte Stadt auf den Lofoten in der Provinz Nordland. Wahrzeichen von Svolvær ist der Berg Svolværgeita (Erstbesteigung 1910) mit zwei 1,8 m auseinanderstehenden Felsspitzen. Die Einwohner von Svolvær leben in der Hauptsache vom Fischfang und hier insbesondere vom Kabeljaufang. Sehenswert in Svolvær ist das Lofoten-Kriegsmuseum. Hier werden Dokumente zum Zweiten Weltkrieg gezeigt. Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Nähe von Svolvær ist der Trollfjord, der durch die Trollfjordschlacht 1880 bekannt geworden ist. In der Stadt befinden sich mehrere Ateliers von in Norwegen bekannten Künstlern. Genannt sei hier das Atelier von Dagfinn Bakke, seine Bilder hängen in einigen Hurtigrutenschiffen. Nur ein paar Meter vom Kai entfernt befindet sich seit 2004 die „Magic Ice“ Bar, Norwegens erste Galerie und Bar, in der alles aus Eis besteht. Eine besondere Beleuchtung und akustische Untermalung heben die Bilder und Skulpturen spektakulär hervor und verdeutlichen die dargestellte Verbindung zwischen Mensch und Natur.

Mo 06.08 Holandsfjord Ankunft Abfahrt
       

Mo 06.08 Bodø Norwegen Ankunft 07:00 Abfahrt 13:00
       
Die ca. 48.000 Einwohner große Stadt entstand ursprünglich um den kleinen Hundholmen Hof, was auch früher Bodøs eigentlicher Name war. Der kleine Ort wurde 1816 als Handelsstadt für die Fischer Nordnorwegens gegründet, da dieser im Zentrum der Fischgründe lag. Bereits mit 55 männlichen Einwohnern erhielt Bodø den Stadtstatus. Das norwegische Luftfahrtmuseum, das 1994 eröffnet wurde und in Abteilungen für Militärluftfahrt und Zivilluftfahrt gegliedert ist. Im militärischen Teil sind berühmte Flugzeuge wie Spitfire, CF-104 Starfighter, Ju 88 und das Spionageflugzeug U-2 ausgestellt. Im zivilen Bereich befinden sich Passagierflugzeuge wie das einzige noch vorhandene Wasserflugzeug Ju 52, Twin Otter und F 28. Besonders interessant ist die Domkirche, eine dreischiffige Basilika im gotischen Stil mit einem Mittelschiff, das hoch über die Seitenschiffe hinaus ragt. Imposant sind neben dem freistehenden Glockenturm, das 12 Meter hohe Glasmosaik und ein Rosettenfenster. Die Basilika gilt als eines der gelungensten Bauwerke neuerer norwegischer Architektur.
Ausflugsprogramm (Änderungen vorbehalten)
Ausflugsbezeichnung Dauer
Fahrt zum Saltstraumen
ca. 3 Stunden
Bodø ist als zweit­größte Stadt Nordnorwegens (ca. 48.000 Einwohner) moder­nes Dienst­lei­stungs- und Kommuni­kations­zen­trum. Hier er­rich­teten Kauf­leute aus Trond­heim um 1800 ein Han­dels- und Fischereizentrum. Dies war der An­fang der Stadt Bodø, der 1816 die Stadtrechte verliehen wurden. Nach einer kurzen Orientierungsfahrt durch Bodø fahren Sie zum etwa 33 km entfernten Saltstraumen, dem stärk­sten Gezeitenstrom der Welt. Durch die 3.000 m lange und 150 m breite Meeres­enge zwi­schen dem Skjerstad- und dem Salten-Fjord zwän­gen sich alle 6 Std. bis zu 372 Millionen m³ Wasser mit einer Ge­schwin­dig­keit von bis zu 20 Knoten. Die Strom­schnel­len sind zeit­weise nicht un­gefähr­lich und haben schon Schif­fe in die Tiefe ge­rissen. Si­gnale am Ufer zeigen an, wann der Strom nicht be­fahr­bar ist.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 49,- €
 
Seeadlersafari mit Boot
ca. 3 Stunden
In der Provinz Nordland lebt etwa ein Fünftel aller Seeadler weltweit. Daher ist es keine Überraschung, dass dieser majestätische Vogel mit einer Flügelspannweite von 2,5 Metern in der Gegend um Bodø häufig zu bewundern ist. Während der letzten Jahre konnte sich die Population der bis 1993 als \"gefährdet\" eingestuften Art wieder erholen, sodass sie sogar teilweise nach Schottland umgesiedelt werden konnte. Vom Schiff spazieren Sie etwa 700 Meter zur Anlegestelle der RIB-Boote. Nach einer kurzen Einführung beginnt Ihre Tour durch die malerische Küstenlandschaft, den natürlichen Lebensraum der Seeadler. Es gibt nie eine 100%ige Garantie, Tiere zu sehen, allerdings ist die Chance gerade in dieser Region sehr groß.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Überlebensanzug, Schwimmweste sowie Handschuhe und Helm werden bereitgestellt. Bequeme Wander- oder Sportschuhe empfohlen. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 109,- €
 

Mo 06.08 Svartisen Norwegen Ankunft 19:00 Abfahrt 22:00
       
Svartisen (schwarzes Eis) ist mit 370 km² der zweitgrößte Gletscher Norwegens und liegt in der Provinz (Fylke) Nordland, knapp unterhalb des Polarkreises im Saltfjellet-Svartisen-Nationalpark nordwestlich der Stadt Mo i Rana. Er zählt insgesamt 60 Gletscherarme. Zwischen den beiden Hauptgletschern, dem Ost- (Østertaleis) und dem Westeis, liegt das Glomtal.
Ausflugsprogramm (Änderungen vorbehalten)
Ausflugsbezeichnung Dauer
Spaziergänge
 

Di 07.08 Namsos Norwegen Ankunft 12:00 Abfahrt 18:00
       
Die Stadt befindet sich an einer kleinen Bucht an der Mündung des Flusses Namsen in den Namsenfjord. Der Hauptteil der Stadt wurde im kleinen tiefliegenden Vorgebirge erbaut, das sich bis in den Hafen hinein erstreckt. Im Norden erheben sich die schwach bewaldeten Hügel ziemlich steil auf über 180 Meter. Ostwärts erstreckt sich das weite Namsental (Namdalen).

Mi 08.08 Nauste/Eresfjord Norwegen Ankunft 10:00 Abfahrt 14:00
       

Mi 08.08 Åndalsnes Norwegen Ankunft 17:00 Abfahrt 23:00
       
Åndalsnes liegt am Isfjord, einem Arm des Romsdalsfjord, im nördlichen Vestlandet in Norwegen. Åndalsnes ist ein bei Touristen beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung. Auf der Bahnstrecke der Raumabanen verkehrt an den Sommerwochenenden ein mit einer Dampflokomotive bespannter Museumszug von Åndalsnes bis Bjorli und zurück. Das in Åndalsnes beheimatete Norwegische Gipfelmuseum zeigt die Geschichte des Bergsteigens in Norwegen. Åndalsnes ist darüber hinaus bekannt als Ausgangspunkt für die Fahrt über den Trollstigen, die sich auf 18 Kilometer Länge mit einer Steigung von 12 % in eindrucksvollen Serpentinen auf die Passhöhe hinaufschraubt, von wo aus man einen herrlichen Ausblick hat, bevor man weiterfährt in Richtung Geiranger. Die Stabkirche Rødven mit einem Hauptschiff und Südportal aus dem 13. Jahrhundert liegt ebenfalls unweit des Ortes.
Ausflugsprogramm (Änderungen vorbehalten)
Ausflugsbezeichnung Dauer
Bjorli und Trollwand
ca. 3,5 Stunden
Åndalsnes, die Alpenstadt an der Mündung der Rauma in den Romsdalsfjord, ist Ausgangspunkt für diese grandiose Landschaftsfahrt. Das Romsdal ist eine stellenweise extrem schmale, von bis zu 1.800 m hohen Bergen gesäumte Schlucht, an deren Felsen unzählige Wasserfälle hinabstürzen. Kurz hinter der Soggebrücke genießen Sie einen großartigen Blick auf das fast senkrecht aus dem Tal emporsteigende Romsdalshorn. Bei Horgheim halten Sie unterhalb der höchsten senkrechten bzw. überhängenden Felswand Europas: der Trollwand, die sich 1.000 m am Trolltind hinaufzieht. Während der Fahrt fasziniert immer wieder die wildromantische Tallandschaft. Sie erreichen Bjorli auf 600 m Höhe, ein bekanntes Wintersportzentrum. In einem Restaurant werden Kaffee und Kuchen serviert, nach dieser Erfrischungspause fahren Sie nach Åndalsnes zurück.

Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2013)

Preis: 63,- €
 
Fahrt zum Trollstigheimen
ca. 3 Stunden
Von Åndalsnes fahren Sie am Fluss Rauma entlang und passieren die markanten Bergmassive wie Romsdalshorn und Trolltindane. Die Trollstigstraße führt über atemberaubende Serpentinen bergab, vorbei am Stegfoss-Wasserfall mit Blick über das Istertal und die umliegende Bergwelt. Weiter fahren Sie zur Trollwand, der mit 1.000 m höchsten Steilwand Europas. Auf landschaftlich schöner Strecke kehren Sie zum Schiff zurück.

Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2013)

Preis: 45,- €
 
Panoramafahrt mit der Raumabahn
ca. 3 Stunden
Ausgangspunkt für diese Fahrt in eine grandiose Landschaft. Das Romsdal-Tal ist eine stellenweise extrem schmale Schlucht, die von der Rauma durchströmt und beidseitig von bis zu 1.800 m hohen Bergen gesäumt wird, an deren Felsen unzählige Wasserfälle hinabstürzen. Kurz hinter der Soggebrücke genießen Sie einen großartigen Blick auf das fast senkrecht aus dem Tal emporsteigende Romsdalshorn. Bei Horgheim halten Sie unterhalb der höchsten Felswand Europas: die Trollwand, die sich 1.000 m am 1.800 m hohen Trolltind hinaufzieht. Während der Busfahrt fasziniert immer wieder die wildromantische Landschaft. Sie erreichen Bjorli, auf 600 m Höhe, bekannt als Wintersportzentrum. Die erlebnisreiche Rückfahrt nach Åndalsnes erfolgt mit der Raumabahn. Sie fahren entlang einer der wildromantischsten Eisenbahnstrecken des Landes und können die Landschaft von Ihrem Platz im Zug durch Panoramafenster genießen. Ein Höhepunkt der Fahrt ist die großartige Kylling Steinbrücke. Sie ist aus solidem Gneisgranit gebaut, ihre Länge beträgt 76 m, die Höhe 59 m. Vom Zug haben Sie einen schönen Ausblick hinunter in die Schlucht mit dem tosenden Fluss Rauma. Zurück in Åndalsnes wartet Ihr Schiff, nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt.
Bitte beachten: Der Ausflug kann in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt werden.
Hinweis:
Dieser Ausflug wird an folgenden Terminen nicht angeboten: 11.05.-18.05./21.09.-28.09.14

Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2013)

Preis: 59,- €
 
Rødven Stabkirche und Trollwand
ca. 3,5 Stunden
Sie fahren am Isfjorden entlang, vorbei an Bauernhöfen und durch Waldgebiete zum Rødvenfjord, an dessen westlichem Ufer die alte Holzkirche aus dem Jahr 1300 liegt. Typisch sind die Holzstreben, welche die Außenwände stützen. Nach der Besichtigung der Kirche fahren Sie zurück nach Åndalsnes und in das schöne Tal Romsdal zu der höchsten senkrechten Bergwand Europas Trollveggen (Trollwand). Der höchste Gipfel beträgt ca. 1.800 m. Die fast senkrechte Wand ist 1.000 m hoch und zieht Spitzenbergsteiger aus der ganzen Welt an. Gegenüber der Trollwand liegt das ca. 1.550 m hohe Romsdalshorn und unten fließt der lachsreiche Rauma-Fluss. Nach einer Fotopause fahren Sie in das von imposanten Berggipfeln umzäunte Romsdal und halten kurz an dem Wasserfall Slettafossen an. Anschließend Rückfahrt nach Åndalsnes.

Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2013)

Hinweis:
Dieser Ausflug wird an folgenden Terminen nicht angeboten: 11.05.-18.05./21.09.-28.09.14

Preis: 55,- €
 

Do 09.08 Ålesund Norwegen Ankunft 07:00 Abfahrt 09:00
       
Ålesund ist Anlegestelle der Hurtigruten, erstmals urkundlich erwähnt wurde Ålesund ungefähr in der Mitte des 15. Jahrhunderts als Niederlassung Bergener Kaufleute auf ihrem Weg nach Norden. Die Stadt liegt nordnordöstlich von Bergen auf mehreren Inseln direkt am Meer. Nach dem Brand 1904 wurde Ålesund im Jugendstil neu aufgebaut und bietet ein sehenswertes Stadtbild. In Ålesund gibt es auch ein Aquarium, in dem man die lokalen Fischarten anschauen kann. In der Nähe des Flughafens Vigra gibt es einen Leuchtturm, der im Sommer für Besucher geöffnet ist. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen auch zahlreiche Museen wie z.B. das Sunnmøre Museum, ein Freilichtmuseum mit alten Häusern, Booten und dem Wikingerschiff Borgundknarren und einige Kirchen.

Do 09.08 Geiranger Norwegen Ankunft 14:00 Abfahrt 20:00
       
Der idyllische Ort liegt am Ende des Geirangerfjordes in der Provinz Møre og Romsdal. Die Einwohner leben fast ausschließlich vom Tourismus, es kommen neben den Hurtigruten-Schiffen jährlich über 100 Kreuzfahrtschiffe im Geirangerfjord und somit in Geiranger an. Den wahrscheinlich beeindruckendsten Ausblick über das Dorf Geiranger und den Geirangerfjord hat man vom fast 1500 m hoch gelegenen Berg Dalsnibba. Zu weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die Wasserfälle Brautschleier, der Freier und die Sieben Schwestern, der Geologische Park, die Kirche, und das königliche Gehöft Skageflå.

Fr 10.08 Bergen Norwegen Ankunft 12:00 Abfahrt 23:00
       
Bergen ist die zweitgrößte Stadt Norwegens, der Hafen von Bergen ist einer der geschäftigsten Seehäfen Europas. Die Hafenstadt liegt am Inneren Byfjord an der Westküste Norwegens. Zu den bekannten Sehenswürdigkeiten zählen z.B. das Hanseviertel Bryggen, die Marienkirche und Domkirche, die Festung Bergenhus, das älteste norwegische Theater, das Kunstmuseum und der Wohnsitz von Edvard Grieg.
Ausflugsprogramm (Änderungen vorbehalten)
Ausflugsbezeichnung Dauer
Wanderung Berg Fløyen
ca. 3,5 Stunden
Eine ortskundige Begleitung holt Sie zu dieser leichten Wanderung am Schiff ab. Sie spazieren etwa 20 Min. zur Talstation der Fløyenbahn. Die Standseilbahn bringt Sie auf eine Höhe von 320 m. Hier können Sie den Blick über die reizvolle Stadt und die weite Inselwelt genießen. Nach kurzer Pause wandern Sie durch abwechslungsreiche Natur mit immer wieder schönen Ausblicken. Anschließend kehren Sie mit der Fløyenbahn zurück ins Tal. Unten angekommen können Sie noch individuell einen Stadtbummel unternehmen oder zum Schiff zurück spazieren.

Bitte beachten:Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Durchführung in Gruppen mit begrenzter Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 29,- € p,P.
 
Bergen, Stabkirche und Troldhaugen
ca. 3,5 Stunden
Sie fahren zunächst durch Bergen mit dem pittoresken Fischmarkt, dem historischen Hanseviertel Bryggen sowie dem modernen Teil der Stadt. Nach einer schönen Landschaftsfahrt erreichen Sie Troldhaugen, den ehemaligen Wohnsitz des berühmten Komponisten Edvard Grieg, malerisch am Nordassee gelegen. Sie besichtigen das ehemalige Wohnhaus, heute Teil der Museumsanlage mit idyllischem Garten. Anschließend fahren Sie zur Fantoft-Stabkirche, einer Rekonstruktion des 800 Jahre alten Originals, welches 1992 durch einen verheerenden Brand zerstört wurde. Danach Rückkehr zum Schiff.

Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 45,- €
 
Rundgang mit Hanseatischem Museum
ca. 3 Stunden
Ihr Rundgang durch Bergen führt Sie zunächst an der Festungsanlage Bergenhus vorbei. Danach passieren Sie das nach dem großen Brand 1702 wieder aufgebaute Hanseviertel \"Bryggen\", welches auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht, sowie die \"Schøtstuene\", die den Hanseaten im Winter als Versammlungsräume dienten. Enge Gassen führen durch das historische Viertel zum Hanseatischen Museum, das sich in einem Gebäude aus dem Jahr 1704 befindet. Die Einrichtungsgegenstände, Haushaltsgeräte, Ausrüstung und Waffen vermitteln den Lebensstil dieser Epoche. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung spazieren Sie vorbei an der Markthalle, der Domkirche und dem Fischmarkt zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 25,- €
 
Panoramafahrt Bergen
ca. 2 Std.
Während dieser 2-stündigen Rundfahrt erleben Sie das alte und neue Bergen. Sie fahren an einer hübschen Siedlung mit Holzhäusern aus dem 18. Jh. vorbei und haben von Eidsvåg einen schönen Blick über die vorgelagerte Inselwelt. Sie fahren weiter auf der ältesten Straße der Stadt und passieren die Marienkirche und den geschäftigen Fischmarkt. Auf der Halbinsel Nordnes halten Sie am Zollkai, um das Hanseviertel Bryggen zu fotografieren. Nachdem Sie das Aquarium passiert haben, verlassen Sie das Stadtzentrum Richtung Süden und fahren an der königlichen Residenz vorbei. Die Rückfahrt zum Schiff führt Sie durch das alte Villenviertel Bergens.

Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 24,- €
 
Hardanger mit Besuch Obsthof
ca. 6 Std.
Dieser Ausflug beginnt mit einer kurzen Stadtrundfahrt, bei der Sie die alte Festungsanlage, die berühmten Hansehäuser und den Fischmarkt passieren. Danach verlassen Sie Bergen und fahren Richtung Kvamskogen, Ski-Eldorado der Bergenser mit rund 1.800 Ferienhäusern. Sie halten am mächtigen Steinsdalsfossen Wasserfall. Hier haben Sie Gelegenheit, hinter dem Wasserfall entlang zu spazieren. Anschließend fahren Sie weiter am schönen Hardangerfjord entlang. Die Landschaft an diesem 179 km langen Fjord ist beeindruckend. Lieblich anzusehen sind Obstgärten, Bauernhöfe, kleine Dörfer und mancher Ferienort, und die Haube des Folgefonna Gletschers, drittgrößter Gletscher Norwegens, ergänzt das schöne Landschaftsbild. Die Region ist als das größte Obstanbaugebiet Norwegens bekannt, und im kleinen Ort Steinstø besuchen Sie einen traditionsreichen Obsthof, der bereits in der neunten Generation betrieben wird. Nach einem Spaziergang durch den Garten in Begleitung des Obstbauern wird die Spezialität des Hauses serviert: selbstgemachter Apfelkuchen. Anschließend besteht die Möglichkeit, im nahegelegenen Hofladen lokale Spezialitäten zu erwerben und die Aussicht zu genießen. Sie fahren dieselbe Strecke zurück nach Bergen, wobei Sie die schönen Ausblicke auf Fjord, Gletscher, Gebirge und Wasserfälle erneut genießen können.

Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: März 2014)

Preis: 69,- € p.P.
 

Sa 11.08 Erholung auf See Ankunft Abfahrt
       
Heute erleben Sie einen herrlichen Tag auf See. Erkunden Sie doch Ihr Kreuzfahrtschiff einmal genauer und lernen Sie alle Annehmlichkeiten kennen, die es Ihnen bietet. Oder Sie lassen sich einfach in einem Liegestuhl am Swimming-Pool die frische Seeluft um die Nase wehen. Und wer´s sportlich mag, kann das Fitness-Center besuchen - Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.

So 12.08 Bremerhaven Deutschland Ankunft 09:00 Abfahrt
       
Bremerhaven, Großstadt an der Nordsee, ist mit dem Überseehafengebiet eine der größten europäischen Hafenstädte und ein wichtiges Exportzentrum Deutschlands. Besuchen Sie hier zahlreiche Museen oder Attraktionen wie z.B. das Deutsche Auswanderhaus und das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost .