crociere.de - Costa Crociere & MSC Crociere Kreuzfahrten



MSC Orchestra - Weihnachtskreuzfahrt Frankreich, Spanien, Malta, Griechenland und Italien 2017

So 17.12 Genua Italien Ankunft Abfahrt 17:00
       
Genua ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der Region Ligurien im nordwestlichen Italien an der Küste des Mittelmeeres. In der Bucht von Genua steigt das Gebirge des Apennin landeinwärts steil an und legt damit die gesamte Charakteristik der Stadt fest. Genua ist aufgrund ihrer Lage eine fast ausschließlich dem Meer zugewandte Stadt. Genua besitzt nicht nur eine der größten Altstädte in Europa aber auch der Hafen ist einer der größten am Mittelmeer: im Containerumschlag . Seine Bedeutung erhält er vor allem durch sein Hinterland, das Industriegebiet von Mailand und Turin und Schweiz. Bis 1996 war der Ölhafen Ausgangspunkt der Central European Line, die bis nach Ingolstadt (Bayern) führt.

Mo 18.12 Marseille Frankreich Ankunft 08:00 Abfahrt 18:00
       
Marseille ist die wichtigste französische und die drittgrößte europäische Hafenstadt. Sie liegt am Golfe du Lion, einer Mittelmeerbucht. Die Stadt, deren Einwohner sich Marseillais nennen, ist Hauptstadt des Départements Bouches-du-Rhône in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur. Marseille ist die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Das Ballungsgebiet Marseille hat, wenn man die unmittelbar angrenzenden Städte wie Allauch, Aubagne und Penne-sur-Huveaune hinzuzählt, ungefähr 1,2 Millionen Einwohner und ist damit die drittgrößte Agglomeration Frankreichs.
Souvenirs: Berühmt ist Marseille für seine Seifen "Savon de Marseille". Während die meisten Seifen auf Basis von tierischen Rohstoffen oder Erdölderivaten hergestellt werden, enthält die Marseiller Seife ausschließlich Oliven-, Palm- und Kokosnuss-Öl. Ein absolut natürliches Produkt dessen besondere Hautverträglichkeit bekannt ist.

Di 19.12 Barcelona Spanien Ankunft 09:00 Abfahrt 18:00
       
Barcelona ist die Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Katalonien in Spanien. Sie liegt an der Nordostküste der iberischen Halbinsel auf einem 5 Kilometer breiten Plateau welches von der Bergkette Collserola und den Flüssen Llobregat im Süden sowie Besòs im Norden begrenzt wird. Die Pyrenäen liegen ca. 120 Kilometer nördlich der Stadt. Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und die größte Kataloniens. Bezogen auf die Einwohnerzahl ist Barcelona die elftgrößte Stadt der Europäischen Union. .

Mi 20.12 Erholung auf See Ankunft Abfahrt
       
Heute erleben Sie einen herrlichen Tag auf See. Erkunden Sie doch Ihr Kreuzfahrtschiff einmal genauer und lernen Sie alle Annehmlichkeiten kennen, die es Ihnen bietet. Oder Sie lassen sich einfach in einem Liegestuhl am Swimming-Pool die frische Seeluft um die Nase wehen. Und wer´s sportlich mag, kann das Fitness-Center besuchen - Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.

Do 21.12 La Valletta Malta Ankunft 08:00 Abfahrt 16:00
       
Valletta ist die Hauptstadt der Republik Malta. liegt an der Nordostküste der Insel. Es befindet sich auf der Landzunge Monte Sciberras, die von den beiden größten Naturhäfen des Mittelmeeres Grand Harbour und Marsamxett Harbour umschlossen ist. Sie ist die flächenmäßig kleins te Hauptstadt eines EU-Landes. Aufgrund ihres kulturellen Reichtums wurde Valletta im Jahre 1980 als Gesamtmonument in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen. Die Stadt gilt als die bestgesicherte der Welt, denn sie wird von einem Ring aus Basteien umgeben. Der südliche Eingang durch das großes Stadttor wird vom St. James- und St. Johns-Zwinger gedeckt.

Fr 22.12 Korfu Griechenland Ankunft 14:00 Abfahrt 20:00
       
Die griechische Insel Korfu oder Kerkyra ist die nördlichste und zweitgrößte der sieben Ionischen Inseln. Sie liegt im Ionischen Meer, dem Teil des Mittelmeers, an den sich im Norden die Adria anschließt. Korfu liegt dabei etwa auf Höhe des italienischen „Stiefelabsatzes“ und nähert sich im Norden bis auf zwei Kilometer der albanischen Küste. Aufgrund der für griechische Verhältnisse recht üppigen Vegetation wird sie auch „die grüne Insel“ genannt. Es gibt einen internationalen Flughafen sowie die sogenannte Ionische Universität, an der Geschichte, Musik, Sprachen sowie Bibliotheks- und Archivwesen gelehrt werden. Korfu zählt zu den wohlhabendsten Regionen in Griechenland.

Sa 23.12 Katakolon Griechenland Ankunft 08:00 Abfahrt 17:00
       
Katakolon ist ein winziger Ort mit Hafen und Souvenir- und Juwelierläden, der 13 km östlich von Pyrgos liegt und auch als Hafen von Pyrgos bezeichnet wird. Katakolon dient hauptsächlich als Tor für die Kreuzfahrtschiffe, um die historischen Stätte von Olympia zu besuchen. Das moderne Dorf von Olympia liegt ungefähr 40 Minuten von Katakolon entfernt in einem Tal, durch welches der Alpheus Fluss fließt. Olympia war die Stadt der alten olympischen Spiele, die alle vier Jahre von den Griechen gefeiert wurden. Eigentlich war es keine Stadt, sondern ein Heiligtum mit Gebäuden, in welcher die Spiele zu Ehren der Götter durchgeführt wurden. Olympia war ein nationaler Grabaltar der Griechen und enthielt viele Schätze griechischer Kunst, wie Tempel, Monumente, Theater, Statuen und Spenden von Messing und Marmor.

So 24.12 Heraklion Kreta/Griechenland Ankunft 08:00 Abfahrt 18:00
       
Die mit gut 8250 qkm größte Insel Griechenlands grenzt das Ägäische Meer nach Süden hin gegen das übrige Mittelmeer ab. Kreta ist gebirgig, die höchste Erhebung ist der 2.456 Meter emporragende Berg Ida. Der Name der Insel bezieht sich auf die Nymphe Kreta oder auf den ersten König Kretheos. Hauptort des modernen Kreta ist Iraklion (Heraklion; Candia).

Mo 25.12 Piräus/Athen Griechenland Ankunft 07:30 Abfahrt 16:30
       
Piräus ist ein wichtiges Industriezentrum in Griechenland und drittgrößter Mittelmeerhafen. Es ist ein Hafen der griechischen Hauptstadt Athen und südlicher Endpunkt der wichtigen das Land von Thessaloniki bzw. Patras aus durchquerenden Verkehrsverbindungen. Piräus (Peiraieus) ist eigentlich der Name der bergigen Halbinsel, 8 km südöstlich von Athen, mit dem bis zu 86,5m hohen Berg Munychia, der seit dem 6. vorchristlichen Jahrhundert eine Burg trug, und drei tief eingeschnittenen runden Hafenbecken (Piräus, Zea und Munychia), die Themistokles seit 493 v. Chr. zum Hafen Athens bestimmte und zunächst mit Mauern umgeben ließ.

Di 26.12 Erholung auf See Ankunft Abfahrt
       
Heute erleben Sie einen herrlichen Tag auf See. Erkunden Sie doch Ihr Kreuzfahrtschiff einmal genauer und lernen Sie alle Annehmlichkeiten kennen, die es Ihnen bietet. Oder Sie lassen sich einfach in einem Liegestuhl am Swimming-Pool die frische Seeluft um die Nase wehen. Und wer´s sportlich mag, kann das Fitness-Center besuchen - Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.

Mi 27.12 Civitavecchia Italien Ankunft 09:00 Abfahrt 19:00
       
Civitavecchia ist eine Hafenstadt in der mittelitalienischen Region Latium. Der Hafen Civitavecchias war früher der Kriegshafen des Kirchenstaates, heute verfügt er über ein modernes Passagierterminal, über das neben dem Fährverkehr nach Sardinien, Sizilien, Spanien und Frankreich ein stetig zunehmendes Kreuzfahrtgeschäft abgewickelt wird. Die Stadt gehört zur Provinz Rom, die größte Stadt Italiens. Die nicht zuletzt wegen ihrer Rolle in der Antike als Hauptstadt des römischen Reichs auch als „ewige Stadt“ bezeichnete Metropole ist seit 1871 die Hauptstadt des im Risorgimento wiedervereinigten Italiens und Sitz des Malteser-Ritterordens, der ein eigenständiges, jedoch nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt ist.

Do 28.12 Genua Italien Ankunft 08:00 Abfahrt
       
Genua ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der Region Ligurien im nordwestlichen Italien an der Küste des Mittelmeeres. In der Bucht von Genua steigt das Gebirge des Apennin landeinwärts steil an und legt damit die gesamte Charakteristik der Stadt fest. Genua ist aufgrund ihrer Lage eine fast ausschließlich dem Meer zugewandte Stadt. Genua besitzt nicht nur eine der größten Altstädte in Europa aber auch der Hafen ist einer der größten am Mittelmeer: im Containerumschlag . Seine Bedeutung erhält er vor allem durch sein Hinterland, das Industriegebiet von Mailand und Turin und Schweiz. Bis 1996 war der Ölhafen Ausgangspunkt der Central European Line, die bis nach Ingolstadt (Bayern) führt.